BMX-3-Nationen-Cup in den Kasseler Bergen

BMX-3-Nationen-Cup in den Kasseler Bergen

Am verganenen Wochenende reisten die beiden Seestadt-Racer Sebastian Nötzel und Robin Böning in das nahe bei Kassel gelegene Ahnatal. Auf der zwischen den Bergen idyllisch gelegenen BMX-Anlage fanden der erste und zweite Lauf des 3-Nationen-Cups statt, der durch holländische, belgische und deutsche Veranstalter organisiert wird. Es beteiligten sich überwiegend Fahrer und Fahrerinnen dieser drei Nationen, vereinzelt aber auch aus anderen Ländern.

Am Samstag , den 27.5.17 starteten die vielzähligen Racer bei Sonnenschein und starker Hitze.

Sebastian Nötzel startete in der Klasse der unter Fünfzehnjährigen in einem großen Fahrerfeld. In seinen drei Vorläufen zeigte er konstante, gute Leistungen und wurde jeweils Zweiter. Im Achtelfinale zeigte Basti einen tollen Start. Leider stürzte vor ihm ein Fahrer und er konnte nicht mehr ausweichen, er stürzte ebenfalls und schied aus.  Aufgrund der entstandenen Schulter-und Rippenprellungen konnte Nötzel am nächsten Renntag nicht mehr starten.

Am Sonntag, den 28.5.17 startete Robin Böning in der Elite Klasse Junior Men in einem Fahrerfeld von 27 internationalen Fahrern, bei angenehmen Sommertemperaturen. Mit den Plätzen 7,7 und 6, schied der Siebzehnjährige nach den Vorläufen aus, erreichte allerdings persönliche Ziele und präsentierte dies durch gelungene Sprünge auf der neu erprobten Profi-Line.

Dem gestürzten TV Leher, Sebastian Nötzel wünschen die Teamkollegen gute Besserung und hoffen, dass er bei den nächsten Nordcup-Läufen am  2.6.17 und 3.6.17 in Bremen wieder fit teilnehmen kann.