Spielbericht Herren vom 15. Februar 2015

Spielbericht Herren vom 15. Februar 2015

Mit dem OSC Bremerhaven hatten wir aus dem Hinspiel noch eine Rechnung offen. Nach einer sicheren Halbzeitführung (9:4) verloren wir das Spiel, auf Grund einer katastrophalen Angriffsleistung in der 2. Halbzeit noch mit 14:15 Toren!


Die Vorzeichen waren jedoch nicht günstig, da wir mit dem allerletzten Aufgebot antreten mussten und nur 7 Spieler (incl. Torwart) zur Verfügung standen. Kurzfristig musste noch Jannes wegen Krankheit absagen! Zum Glück hatte Stiebi seinen beruflichen Lehrgang abgeschlossen, so dass wir die Absage von Philipp (Torwart) kompensieren konnten. Die ersten 7 Min. des Spiels fehlte im Angriff die Präzision und es wurden etliche Torwürfe vergeben, was nicht nur an dem gegnerischen Torwart lag und der OSC konnte einige Tempogegenstöße nutzen (1:4). Ab der 8. Spielminute stimmte plötzlich die Einstellung, was an einer besseren Abwehrarbeit und einem gut aufgelegten Torwart (Stiebi) lag. Dadurch gelang uns auch im Angriff (über Schnellangriffe und Spielkonzeptionen) Akzente zu setzen. In der 21. Min. konnte wir erstmalig ausgleichen (6:6), jedoch hielt der OSC dagegen und warf in der Folge einen 1-Tore Vorsprung heraus. Kurz vor Ablauf der 1. Halbzeit (28. Spielminute) hatten wir endlich das Glück auf unserer Seite und konnten bis zum Pausenpfiff, durch die gut leitenden Schiedsrichter Koppe/Bulthuis (TV Loxstedt), auf 11:9 Tore davonziehen.


In der Halbzeitpause wurde über die Fehler gesprochen und festgelegt, wie wir den Gegner weiter unter Druck setzen wollten. Der OSC hatte Anwurf zur 2. Hälfte, jedoch stand unsere Abwehr gut und konnte den Wurfversuch abwehren und den Gegenstoß zum Torerfolg nutzen. Nun war die Gegenwehr des OSC gebrochen. Dies lag an einer immer besser werdenden Abwehr und dem sicheren Stellungsspiel von Stiebi im Tor. Immer wieder rannten sich die Spieler des OSC in unserer Abwehr fest und wir nutzten den eigenen Ballbesitz zu vielen Angriffen, die auch zu Torerfolgen führten. Bis zur 18. Spielminute hatten wir uns bis auf 19:11 Tore abgesetzt. Obwohl wir im 2. Spielabschnitt durch Zeitstrafen mehrmals in Unterzahl spielen mussten, konnten wir den Vorsprung zum OSC halten und sogar noch ausbauen. Als wir dann 2 Min. vor Spielende sogar in doppelter Unterzahl spielen mussten (Zeitstrafen für Max und Julian) war das Spiel bereit gelaufen und wir konnten noch einen Angriff erfolgreich zum Endstand von 27:14 abschließen. Der OSC Bremerhaven kam in der 2. Halbzeit nur noch zu 5 Toren!


Die Mannschaft trat in folgender Besetzung an:


Stiebi (Torwart), Sebi (7 Tore), Michi (6 Tore), Julian (5 Tore), Max, Marco (je 4 Tore), Waldi (1 Tor)


Das nächste Spiel findest am Sonntag, 1.3.2015 um 17:30 Uhr in Langen gegen TV Langen IV statt